Blog Veröffentlicht 03/28/2018
Kategorie: Blogpromotions und Interviews

TheHappyWife Jasmin im Blogger Interview

TheHappyWife Jasmin im Blogger Interview

Hallo Jasmin


Stell Dich bitte vor: Wer bist Du, was tust du so? (Hobbies etc.)

Hallöchen! Ich heiße Jasmin, bin Mitte dreißig, verheiratet und Mama von zwei Vollblutwirbelstürmen, Madame (4) und Monsieur (2). Ich bin die, die im Sommer 1987 versuchte, alle notgewasserten Marienkäfer einzeln aus dem ungarischen Balaton zu tragen - ein Kampf gegen Windmühlen, wie ich ihn auch heute noch austrage. Ich lese viel, schreibe mehr und zermartere mein Hirn. Meine Frage, die über allem steht: Wie gelingt es uns, die Zukunft langfristig positiv zu gestalten? Was kann ich, was können wir, dafür tun?


Wie hat es begonnen? Erzähl uns doch wie du angefangen hast. Wie war dein Werdegang zum Blogger?

Schon als Kind habe ich meine Gefühle und Ideen schriftlich verarbeitet, ich wurde zum Bücherwurm und träume noch heute von einer besseren, längeren Welt. Weil träumen jedoch allein nichts nützt, habe ich im November 2017 damit begonnen, meine Gedanken publik zu machen. Mein Blog bietet mir den Raum, den ich dafür benötige, denn ich will mit meinen Gedanken nicht allein sein und suche Gleichgesinnte.


Beschreib den Lesern bitte deinen Blog. Was erfahren sie bei dir, über was schreibst du?

In meinem Blog "The Happy Wife" geht es um nicht Geringeres als "Kinder, Gesellschaft und die Rettung der Welt". Ich beschreibe den Alltag, unsere Gegenwart und trete Konventionen auf den Schlips - weil ich es kann. Meine Beiträge beinhalten eine große Portion Satire, viel Augenzwinkern und sollen meine Leser anregen, über sich und die Gesellschaft zu reflektieren. Was brauche ich wirklich, was kann weg? Wie finde ich einen Weg, die Zukunft unserer Kinder positiv zu beeinflussen? "The Happy Wife" erzählt Geschichten aus dem Familienalltag, gibt Tipps zur Erziehung und spannt den Bogen vom Individuum zum Menschen als Teil unserer Gesellschaft.


Warum schreibst Du? Was ist deine Motivation? Wie lange bist du schon dabei?

Ich schreibe, weil ich es muss, von innen heraus. Schreiben bedeutet für mich zwar keine schwere Arbeit, doch ich bin Perfektionistin und mit Haut und Haar bei jedem meiner Blogartikel dabei. Ich liebe Wortspiele und Neuschöpfungen und ich habe wirklich großen Spaß dabei, meine Gedanken in Worte zu gießen. Für mich zählt Qualität vor Quantität, ich nehme mir Zeit für die Komposition eines Beitrags. Meine Lesersollen gut unterhalten werden, ich möchte sie mit auf eine Reise nehmen und auch ein bisschen nachdenklich machen. Schreiben ist mein Ventil und mein Mittel, Missstände aufzudecken und zu hinterfragen, vor allem in den Bereichen Familie und Umwelt.


Marketing: Wie vermarktest du deinen Blog? Wie kommst du zu mehr Lesern und Follower?

Zur Vermarktung meines Blogs nutze ich Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest, dort veröffentliche ich regelmäßig meine Blogbeiträge. Ich nutze social media um themenverwandten Bloggern und Unternehmen folgen, mich mit ihnen zu vernetzen und auszutauschen. Es ist sehr wichtig, die Artikel anderer Blogger zu promoten, also sie zu teilen, zu liken und zu kommentieren. Außerdem suche ich gezielt nach Schlagwörtern und frage nach, ob ich Links zu einem passenden Artikel als Kommentare in Gruppen oder auch Webseiten platzieren darf. Die Teilnahme an Blogparaden sind für mich ebenfalls ein gutes Mittel, um interessanten Content zu bieten und neue Leser zu gewinnen.


Wie lautet deine URL für deinen Blog oder Webseite?

https://thehappywife.de/


Tipps: Was ist dein Tipp für angehende Blogger? Was würdest du ihnen raten?

Ich finde es überaus wichtig, dass das Blog optisch ansprechend ist, die Navigation easy ist und die Artikel gut lesbar sind. Content ist zwar King, wie es so schön heißt, aber was nützt mir ein hervorragender Artikel, wenn bereits das Layout derart abschreckend ist, dass ich nicht wieder kommen möchte? Wenn ich eine Seite besuche, möchte ich mich dort willkommen fühlen und erkennen, dass sich hier jemand Gedanken um seine Präsenz gemacht hat, und auch ansprechende Farben, schöne Schriftarten, usw. verwendet. Bevor jemand mit einem Blog an den Start geht, rate ich dazu, sich eingehend mit CMS zu beschäftigen und zum Beispiel ein tolles Theme zu verwenden, welches man dann nicht alle 4 Wochen verändert. Ich finde übrigens auch Rechtschreibfehler furchtbar unprofessionell, es lohnt sich also, jemanden vor der Veröffentlichung Korrektur lesen zu lassen. Man lernt nie aus, aber ständig dazu. Von heute auf morgen passiert erst einmal gar nichts! Zu einem erfolgreichen Blog gehört viel Planung und andere, nicht ganz so spannende, Arbeit im Backoffice dazu. Bleibe stets am Ball, habe Geduld und gib deinem Blog Zeit, zu wachsen.


Sonst noch etwas dass du mitteilen möchtest?

Ich bin auf der Suche nach Gastautoren - mit oder ohne eigenes Blog! Hast Du was zu sagen und eine ansprechende Schreibe? Dann melde Dich bei mir - ich freue mich auf spannende Artikel!




Weitere Interviews und Geschichten. oder Blog-Vorstellungen

Information:
Blog Promotions werden von unseren registrierten Mitgliedern veröffentlicht. Interviews werden in zusammenarbeit von Blogger-Helden und Usern publiziert.

Newsletter - Informiert bleiben!

Newsletter - Informiert bleiben!