Veröffentlicht von Admin - Blog Contributor am 24/06/2019
Kategorie: Ratgeber

Blogger Relations: Die Wichtigkeit von Bloggern in der PR Branche

Blogger Relations: Die Wichtigkeit von Bloggern in der PR Branche

Blogger müssen die coolsten Jobs aller Zeiten haben. Sie erhalten Taschen von angesagten Designern, kostenlose Produkte und Sitzen in der ersten Reihe während der Fashionweek. Ja, das kann ziemlich eifersüchtig machen. 

Das ganze ergibt nur deshalb Sinn, weil das Bloggen in den letzten Jahren enorm populär geworden ist. Die am häufigsten besuchten Blogs erreichen Besucher in Millionenhöhe.  

Somit ist es nicht schwer zu erkennen, wie einflussreich diese Blogger geworden sind.


Blogger-Relations in der PR-Branche


Eine aktuelle Studie von PWC bestätigt was wir schon lange wissen, Influencer Marketing mit Bloggern funktioniert!

Jeder Dritte Deutsche ist bereits in sozialen Netzwerken durch das Marketing von Influencern auf ein Produkt oder eine Marke aufmerksam geworden. Bei den jüngeren Konsumenten (16 bis 29 Jahre) sind es sogar 56 Prozent!

Tatsächlich haben Untersuchungen gezeigt, dass Blogs heute die dritt Einflussreichste digitale Ressource sind - knapp hinter Einzelhandels- und Markenseiten.

Als PR-Profi, die in dieser schnelllebigen Branche arbeiten, sollten Blogger-Releations ein Teil der täglichen Arbeit sein.

Der Aufbau langfristiger Beziehungen zu Bloggern ist genauso wichtig wie die Beziehungen zu Redakteuren und Journalisten. 

Aber deinen Kunden zu überzeugen, wird viel Arbeit sein und es kann einige Zeit dauern, den Blogger davon zu überzeugen, warum er/sie deinen Kunden repräsentieren sollte. 

Deshalb haben wir uns entschlossen, dir einige unserer praktischen Tipps für eine erfolgreiche Blogger-Releation mitzuteilen:


Die richtigen Blogger finden

Bei der Arbeit mit Bloggern ist es wichtig zu verstehen, wer deine Partner sind. Genauso wie man die Presse und die Namen der Redakteure, in- und auswendig kennt, muss man seine Beziehungen zu den Bloggern schätzen und ihren Wert verstehen.

Es gibt Millionen von Blogs im Netz. Bei so vielen Blogs ist es wichtig, dass du viel Zeit investierst diejenigen Blogger zu finden, die zu deinem Kunden und der Marke passen. 

Sinnvollerweise kannst du dich auch einer Blogger-Agentur bedienen, die dir passenden Blogger zur Verfügung stellt und dir damit viel Zeit bei der Suche nach Bloggern einspart. 

Jetzt passende Blogger finden


Wichtige Faktoren, die bei der Kontaktaufnahme mit Bloggern zu berücksichtigen sind, sind die Leserschaft, ihr Einfluss auf einen bestimmten Markt, ob sie in größeren Publikationen erwähnt wurden und wie oft sie ihren Blog aktualisieren. 

Ein Blogger sollte in die Nische deines Kunden passen nur so erreicht er die Zielkundschaft. 


Aufbau der Blogger-Relation

Denk daran, dass Blogger echte Menschen sind, mit Gefühlen. Sie betreiben ihre Blogs meist in ihrer Freizeit. Deshalb ist es von Vorteil, im Laufe der Zeit schrittweise Beziehungen aufzubauen.

Lese ihre Beiträge und erfahre mehr über den Autor hinter dem Blog. Denke darüber nach, was du und dein Kunde ihnen bieten können. 

Denke auch daran, dass Blogger in der Regel ihre Beiträge im Voraus planen. Das heißt, beginne bereits im März die Blogger der Frühjahr/Sommer-Kollektion für deinen Kunden anzuwerben.

Blogger-Relations


Blogger kontaktieren und beauftragen

Einer der schlimmsten Fehler der PR-Profis ist es, einfach eine Massen-E-Mail an alle Blogger in seiner Datenbank mit einer Pressemitteilung über das neue Produkt im Anhang zu versenden. 

Genauso, wie PR-Leute keine plumpen Pressemitteilungen wollen, möchten auch Blogger individuelle Anschriften und Angebote erhalten, die zu ihrem Portfolio passen. 

Blogger mögen keine Spam-E-Mails und die Chance ist groß, dass deine "kopierte und eingefügte" E-Mail in ihrem Papierkorb oder sogar Spam-Ordner verschwindet. 

Stattdessen kannst du ihnen auf Twitter, Instagram und ihrer Facebook-Seite folgen. 

Beginne ein freundliches Gespräch über deine Social Media Accounts, bevor du dich ihnen mit deinem E-Mail-Pitch näherst.


Tipps für den erfolgreichen E-Mail-Pitch

Beim E-Mail-Pitch gibt es einige Dinge zu beachten, damit du Blogger überzeugen kannst bei deiner Kampagne mitzumachen.

1. Die Relevanz.
Deine Kampagne muss zum Blog passen. Eigentlich offensichtlich aber dennoch ein häufiger Fehler beim Pitching von Bloggern. Schau dir die Artikel und die Kategorien des Blogs an. Ist dein Angebot WIRKLICH relevant für den Blog?

2. Keep it simple.
Sende nur eine Zusammenfassung an die Blogger. Du kannst einem Link zur Vollversion deiner PR-Mitteilung anfügen und weitere Informationen dazu senden. 

Denk daran, dass beliebte Blogger sehr beschäftigt sind. Mach es ihnen leicht, deine Geschichte zu bloggen.

3. Sei hartnäckig.

Sei nicht beleidigt, wenn ein Blogger deine Geschichte nicht beim ersten Mal veröffentlicht. Wiederhole dein Versuch, sei stets höflich.


Profi-Tipp für die Blogger-Relation 

Und zum Schluss haben wir noch einen Tip für dich, wie du deine persönliche Blogger-Relation aufbaust: 

Lade Blogger zu deiner Produkteinführung ein um sie mit Champagner und Canapés zu verwöhnen, während sie sich über die Produkte deiner Kunden unterhalten.

Indem du eine persönliche Beziehung herstellst, zeigst du ihnen, dass du gerne Zeit damit verbringst sie kennenzulernen. Das werden die Blogger zu schätzen wissen und sie werden sich eher erkenntlich zeigen. 




Hey...Danke fürs teilen!


Tags zu diesem Artikel: Marketing

Newsletter - Join the Community!


Werde Teil unserer Community mit 1796 Mitgliedern! Angaben zum Datenschutz

Newsletter - Join the Community!