Veröffentlicht von Blogger Helden am 25/02/2019
Kategorie: Ratgeber

Für was ist ein Nofollow Link?

Für was ist ein Nofollow Link?

In vielen Blogs und Ratgebern ist zu lesen, dass man besser keine externen Links im eigenen Blog einbauen soll oder wenn, dann nur mit dem "Nofollow"- Tag. Oft wird davon gewarnt, dass Google die eigene Webseite abstraft und die Gefahr besteht die gute Positionierung bei Suchmaschinen zu verlieren. Leider basieren diese Pauschalaussagen auf Halbwissen.

Aber der alles Reihe nach...

Was sind Nofollow Links? 

Nofollow-Links sind Links mit einem rel="nofollow" HTML-Tag im Quellcode. Das nofollow-Tag weist Suchmaschinen an, diesen Link zu ignorieren. 

Beispiel HTML Tag mit nofollow.

<a href=www.blogger-helden.de rel="nofollow"> Link </a>


Was ist der Unterschied von nofollow und dofollow  

Der einzige technische Unterschied zwischen den beiden Links besteht darin, dass ein Nofollow-Link ein nofollow-Tag hat. Hat ein Link nicht explizit "nofollow" als Attribut so ist der Link automatisch ein Dofollow Link.  


<a href=www.blogger-helden.de rel="nofollow"> Link </a>
<a href=www.blogger-helden.de> Link </a>


Als Benutzer erkennt man den Unterschied zwischen einem Nofollow- und Dofollow-Link auf den ersten Blick nicht. Die beiden Links sehen gleich aus und können auch gleich verwendet, angeklickt werden.  

Der Unterschied besteht bei der Suchmaschinenoptimierung, dort gibt es einen großen Unterschied zwischen nofollow und dofollow Links. 

Dofollow-Links helfen bei der Suchmaschinen-Positionierung und der Domain-Authority. Nofollow Links nicht. 

Laut Google zählen nur Dofollow links für die Berechnung der Positionierung. Nofollow-Links sollen keinen Einfluss auf das PageRanking haben.  

Das ist der Grund, weshalb du immer versuchen solltest einen Dofollow Link für dein Blog zu erhalten.

 

Wie kann ich einen Nofollow Link erkennen? 

Nofollow Links sind optisch nicht direkt zu erkennen. Du musst dafür den Quelltext einer Webseite anzeigen.  

Gehe dazu auf die Webseite, bei welcher der Link gespeichert ist den du prüfen möchtest. Wähle dann, zum Beispiel im Chrome Browser,  mit einem Klick auf die Rechte-Maustaste die Option "Seitenquelltext anzeigen".  

Jetzt wird dir der Quelltext der Webseite angezeigt. Was du jetzt tun musst, ist lediglich nach der Webseite suchen dessen Link du prüfen möchtest. Im Beispiel unten kannst du dann erkennen das der Link ein Tag rel="nofollow" enthält. Somit ist dieser Link ein Nofollow Link und wird beim Suchmaschinen Ranking nicht berücksichtigt.  

Nofollow Links finden

Wenn du beim Link kein Tag mit Nofollow findest, dann handelt es sich um einen Dofollow Link, also ein Link, der bei Suchmaschinen berücksichtigt wird.  

Nofollow Links anzeigen

Bild: Beispiel Quellcode einer Webseite mit nofollow Tag.


 

Warum gibt es das Nofollow-Tag? 

Der Nofollow-Tag wurde ursprünglich von Google erstellt, um Blog-Kommentar-Spam zu bekämpfen. 

Mit zunehmender Popularität von Blogs wuchs auch die Anzahl an Spam-Kommentare auf den Webseiten. Die Spammer verfolgten das Ziel möglichst viele Webseiten mit Kommentaren und Link auf deren Webseiten zu hinterlassen. Vor einigen Jahren half diese Strategie, die eigene Domain-Authority und somit die Positionierung bei Google zu stärken.  


Diese Strategie führte zu großen Problemen: 

Solche Spam-Seiten wurden wirklich gut bei Google positioniert zum Nachteil, qualitativ hochwertiger Websites, die aus den Suchergebnissen verdrängt wurden.  

Im Jahr 2005 half Google bei der Entwicklung des nofollow-Tags  und berücksichtigte es in seinem eigenen Such-Algorithmus.  Das "Tag" wurde später von anderen Suchmaschinen (wie Bing und Yahoo) übernommen. 


Wann sollte ich ein nofollow Link verwenden? 


Hier sollten wir vielleicht erwähnen, dass es deinem Blog nicht schadet, wenn du Dofollow Tags verwendest in deinen Artikel. Im Gegenteil, aktuelle Beispiele zeigen, dass renommierte Portale und Blogger alle Links, die sie in Blog-Artikel verfassen, "Dofollow" Links enthalten. Dazu zählen auch "Neil Pattel" oder "Darren Rowse", zwei der erfolgreichsten Blogger der Welt.


Das "Nofollow" Tag kann aber dennoch verwendet werden. Zum Beispiel bei:  

  • Kommentaren 

  • Social Media (z.B. Links in Facebook-Posts) 

  • Links in Forenbeiträgen oder anderen Formen von benutzergesteuerten Inhalten 

  • Links von "Widgets" aus 

  • Links in Pressemitteilungen 

  • Bezahlte Links. 

Gemäß den Webmaster-Richtlinien von Google sollten alle Links, für die Sie bezahlen, nicht eingehalten werden



Was ist ein "noopener" Link-Attribut?

Neben dem Link-Attribut "nofollow" gibt es aber noch weitere nützliche Tags die jeder Blogger kennen sollte. Dazu gehört das"noopener" Attribut. 


rel="noopener" ist ein HTML-Attribut, das zu allen WordPress-Links hinzugefügt wird, die zum Öffnen in einem neuen Browser-Tab ausgewählt wurden. Es wird auch von einem Attribut rel="noreferrer" begleitet. Diese Funktion wurde in WordPress eingeführt, um eine Sicherheitsschwachstelle zu beheben, die von bösartigen Websites ausgenutzt werden kann.

Es gibt einige JavaScript-Funktionen, die es einer neuen Registerkarte ermöglichen, die Kontrolle über das zugehörige Fenster zu erhalten. Wenn Sie auf eine externe Website verweisen, die von dem bösartigen Code betroffen ist, dann kann diese Website die JavaScript-Eigenschaft window.opener verwenden, um die ursprüngliche Seite (deine Webseite) zu ändern, um Informationen zu stehlen und bösartigen Code zu verbreiten.

Das Hinzufügen von rel="noopener" verhindert, dass ein neuer Tab die Vorteile dieser JavaScript-Funktion nutzt. Ebenso verhindert das Attribut rel="noreferrer" die Weitergabe der Referrer Informationen an die neue Registerkarte.

WordPress bleibt immer auf dem neuesten Stand, um bei der Sicherheit der Website zu helfen. Wenn Sie einen Link hinzufügen und'In neuer Registerkarte öffnen' wählen, dann fügt WordPress rel="noopener" und rel="noreferrer" zum Linkcode hinzu.




Hey...Danke fürs teilen!


Tags zu diesem Artikel: Beginner

Newsletter - Join the Community!


Werde Teil unserer Community mit 1808 Mitgliedern! Angaben zum Datenschutz

Newsletter - Join the Community!