Veröffentlicht von Admin - Blog Contributor am 27/06/2017
Kategorie: Ratgeber

MediaKit

MediaKit

Egal, ob Blogger oder Influencer,  wer Kooperationen mit Auftraggebern anstrebt, kommt nicht darum herum, ein eigenes MediaKit zur Verfügung zustellen. Manche Blogger stellen ihr Media-Kit direkt auf der Homepage allen interessierten, öffentlich zum Download bereit. Wir haben dir in diesem Artikel einige Beispiele von MediaKits, für deine Inspiration, zusammengetragen. 

Zuerst wollen wir jedoch auf einige Grundlegende Informationen zum MediaKit eingehen. 


Tipp: Erstell dein MediaKit nicht erst dann, wenn du für Aufträge angefragt wirst. Nimm dir jetzt die Zeit um ein gutes MediaKit zu erstellen.


Was ist ein MediaKit?

Ein Media Kit ist eine Kurzübersicht der wichtigsten Kennzahlen zu deiner Reichweite im Internet. Dazu gehören, Besucher pro Monat, Nutzungsdauer, Zielgruppe. Ein MediaKit verleiht einem Blogger einen professionellen Auftritt. Unternehmen die gerne mit dir zusammenarbeiten wollen, können sich durch das MediaKit die Kooperation besser vorstellen. Außerdem ersparst du Auftraggebern viel Aufwand mit Abklärungen, weil sie bereits die wichtigsten Informationen im MediaKit zusammenfasst haben.



WAS GEHÖRT IN MEIN MediaKit?


Die wichtigsten Kennzahlen des Blogs

Die durchschnittliche Anzahl der Seitenaufrufe pro Monat und Verweildauer aller Besucher gehören in jedes MediaKit. Zusätzlich solltest du deine Anzahl Follower auf ihren Social Media Kanälen aufzeigen. Die Anzahl Follower kannst du bein deinem Provider anzeigen lassen oder indem du dir Google Analytics installierst. Die Verweildauer zeigt Auftraggebern, wie lange User auf deinem Blog ihre Zeit verbringen. Diese Kennzahl hilft zu beurteilen wie interessant deine Artikel sind. 

Mediakit Besucherzahlen



Referenzen und Beispiele

Wenn du bereits in Medien oder in anderen bekannten Blogs erwähnt wurdest, liste diese mit Namen und Links auf. Außerdem kannst du auflisten, mit welchen Partnern, Firmen und Marken du schon zusammengearbeitet hast.


TIPP: Gehe auch einmal eine kostenlose Partnerschaft ein. Die Referenz hilft dir später, weitere Angebote zu bekommen. Denk daran, die ersten Aufträge sind am schwierigsten zu bekommen. 


Zielgruppenbeschreibung

Beschreibe deine Leser und Follower. Sind deine Leser Frauen oder Männer, welche Interessen haben sie oder welche Altersgruppe? Je genauer die Angaben über deine Leser sind, desto besser kann sich ein Auftraggeber die Kampagne mit dir vorstellen.


Über Dich

Schreib auch etwas über dich selbst. Wie bist du zum Bloggen gekommen? Was verfolgst du für Ziele? Firmen und Marken möchten immer gerne mehr über den Partner erfahren bevor sie eine Zusammenarbeit angehen, deshalb ist es wichtig, dass du dich vorstellst und so eine persönliche Note verpasst.


Darstellung

Mit Grafiken lässt sich jede Pressemitteilung, Hintergrundgeschichte und jeder Artikel aufwerten. Das gilt auch für ein MediaKit. Grafiken schaffen Emitionnen, genau das suchen Auftraggeber. Eine gute Möglichkeit, ein Grafisches-Media-Kit zu erstellen, bietet das Grafik Portal - Canva.


Media-Kit Beispiele

Die Blogger-in "Lena Fuchs" stellt auf ihrem Blog meinleckersleben.com ihre MediaKit online zur Verfügung. Sie ist ein gutes Beispiel dafür wie ein MediaKit präsentiert werden sollte. 

Ein weiteres gutes Mediakit hat "Corinna" von "The Sweet Blog" im Web veröffentlicht. Auch sie setzt dabei nicht nur auf Zahlen sondern präsentiert ein hervorragendes Design das Emotionen weckt.

In ähnlichem Stiel, hat die Family-Bloggerin Anna von www.mylifeandkids.com, ihr Media Kit gestaltet.




Kostenlose Media Kit Vorlagen

Blogger-Helden stellt dir kostenlose Checklisten und Vorlagen zur Verfügung darunter auch Möglichkeiten dein eigenes, kostenloses MediaKit zu erstellen. Hier kannst du dir dein Media Kit downloaden und bearbeiten








Hey...Danke fürs teilen!


Tags zu diesem Artikel: Mediakit Vorlagen Beginner Marketing

Newsletter - Informiert bleiben!


Angaben zum Datenschutz

Newsletter - Informiert bleiben!