Veröffentlicht von Admin - Blog Contributor am 05/27/2018
Kategorie: Ratgeber

Mehr Blog-Traffic für 2018 (SEO)

Mehr Blog-Traffic für 2018 (SEO)

Du hast deinen Blog erfolgreich bei Suchmaschinen platziert und bekommst ordentlich Traffic! Das ist toll aber bedenke:  Suchmaschinenoptimierung ist eine sich ständig verändernde Welt, die Blogger dazu zwingt sich schnell anzupassen. Nur so kannst du sicherstellen, dass dein Traffic nicht einbricht. 

Google ändert seinen eigenen Algorithmus jedes Jahr einige Hundert-Mal. Heute kannst du nicht mehr nur ein paar Keywords auf deinem Blog platzieren und glauben, dass du an erster Stelle erscheinst. Diese Zeiten sind vorbei.  Heute sinnvolle Erfahrungen für Nutzer eine Schlüsselrolle für den Erfolg.

Wir haben dir in diesem Artikel die wichtigsten Maßnahmen aufgelistet um im Jahr 2018 deinen Traffic zu erhöhen.


Die mobile und Seitengeschwindigkeit gewinnt an Bedeutung


Im Jahr 2016 wurde der mobile Datenverkehr im Vergleich zum Desktop weltweit zu einem wesentlichen Bestandteil der weltweiten Internetnutzung. Da der mobile Datenverkehr weiter steigt, ist es an der Zeit, unsere Perspektiven von Desktop auf Mobile zu verlagern.

Und genau das macht Google mit dem Mobile-First-Index.

 Mit der ersten Ankündigung des Mobile-First-Index im November 2016 machte Google deutlich, dass das Handy die Suchanfragen dominieren wird. Heutzutage suchen die meisten Nutzer auf Google mit einem mobilen Gerät.


Wenn deine Website nicht für Mobilgeräte optimiert ist, kann es zu einem Rückgang des Traffic und des Rankings führen.

Erst kürzlich, im März 2018, gab Google bekannt, dass es "Mobile-first-Indizierung" eingeführt hat.

Das bedeutet, dass du eine funktionierende mobile Website, mobile Blog, benötigst, die deiner Desktop-Website entsprechen. Mach also nicht den Fehler und erstelle eine Mobile Webseite die nicht den Inhalt der Desktopseite enthält, dadurch verlierst du viel Inhalt.

Verwende Responsive Mobile Seite für deinen Blog, die Inhalte dynamisch von Desktop zu Mobile transformiert. Die meisten, modernen WordPress Templates bieten das bereits im Standard an.

Die wichtigsten Informationen für Mobile First

  • Mobile-First Indexierung wird eingeführt
  • Dein Inhalt auf dem Desktop sollte mit der Mobilen Version übereinstimmen, 1:1
  • Konzentrieren dich auf die Ladezeit deines Blogs. Je schneller desto besser.
  • Stell sicher, dass mobile Seiten einfach gestaltet sind. User-freundlich


"In Zukunft gilt:  Mobile ist King!"

  

Null-Ergebnis-SERPs

 

SERPs (Search Engine Result Page) ändern sich massiv! Vor wenigen Jahren wurde die Suchergebnisseiten relativ einfach dargestellt, das hat sich verändert. Heute enthalten SERPs jede Menge neuer Elemente, wie Antwortfelder und häufig gestellte Fragen zum gesuchten Thema.


Ein Beispiel:  Bei der Suche nach Blog über google.de werden viele weitere Informationen angezeigt. Neu erscheinen zustätzliche Bilder und Kurzinformationen zum Suchbegriff.  Außerdem zeigt Google auch andere Suchanfragen "andere suchten auch" an. 

Bild: Beispiel aus der Google Suche


Suche mit Kurzinfo - Null-Ergebnissen


Erst kürzlich, im März 2018, testete Google SERPs mit Null-Ergebnissen, bei denen nur eine einzige Information in Form definitiver Antworten angezeigt wird. Das erste Ergebnis wird mit dieser einfachen Antwort ausgefüllt.

Alle anderen Suchergebnisse zu dem Begriff, Keyword erscheinen nicht ohne den zusätzlichen Aufwand beim Klicken auf die Schaltfläche "Ergebnisse".

SEO Traffic Suche bei Google Bild: Beispiel aus der Google Suche


Obwohl es nur auf eine bestimmte Gruppierung von Suchanfragen beschränkt ist, ist es ein deutliches Zeichen dafür, dass Google die Suchergebnisse der Suchmaschinen konsequent auf weniger Link-basierte und mehr Ergebnis-basierte ausrichten wird.  Es ermöglicht Benutzern, schneller als je zuvor Antworten zu erhalten, ohne einen Artikel mit 2.000 Wörtern lesen zu müssen. Stattdessen werden die wichtigsten Informationen abgerufen und in den Ergebnissen verwendet.


Das ist toll für den User, der seine Antwort schnell bekommt, aber kann ein Problem für Blogger und Webseiten-Betreiber werden. Bedeutet die Änderung doch nichts anderes, als dass deine Seite nicht mehr in den Ergebnissen erscheint. Der User hat die Antwort bereits erhalten bevor er  deine Webseite besucht. 


"SERPs werden sich in den nächsten Jahren verändern. Bereite dich darauf vor, solange du kannst."


Du musst dich darauf konzentrieren, bessere Inhalte zu erstellen! Versuche Antworten auf Fragen zu erstellen. Nur so hast du langfristig eine Chance. 








Mehr Ratgeber

Newsletter - Informiert bleiben!


Angaben zum Datenschutz

Newsletter - Informiert bleiben!