Veröffentlicht von Blogger Helden am 11/11/2019
Kategorie: Ratgeber

So schreibst du einen Business-Blog, der Besucher anzieht?

So schreibst du einen Business-Blog, der Besucher anzieht?

Du weißt es bereits: Bloggen ist eine effektive Möglichkeit, Besucher auf deine Website aufmerksam zu machen. Statistiken, wie die von Statista belegen, dass Verbraucher regelmäßig Blogs lesen.

Die offensichtliche Schlussfolgerung ist, dass Bloggen eine gute Geschäftsstrategie ist, um mehr Traffic auf deine Webseite zu bringen und die Verkäufe zu erhöhen. Das Problem ist nur, es gibt viel guten Inhalte im Web; und wenn deine Inhalte nicht den Anforderungen entsprechen, wirst du den Durchbruch nicht schaffen. 

Also, die Frage ist, wie erstellst du Blog-Posts, zu denen die Internetnutzer strömen?

Schreib für die Leser.

Wenn ein Geschäftsinhaber mit dem  bloggen beginnt, ist sein erster Instinkt, über sich selbst zu schreiben. Während Blogging als Format für Online-Journale entstand, ist das nicht das, was heute für einen erfolgreichen Business-Blog spricht. 

Einerseits musst du dich und dein Unternehmen als Experte auf deinem Gebiet vorstellen, auf der anderen Seite darfst du beim Bloggen aber nicht mit deinem Fachwissen zu prahlen.

Stattdessen musst du Inhalt erstellen, die nützlich und relevant für deine Zielgruppe ist. 

Also, welche Art von nützlichen Inhalten will dein eigenes Publikum lesen? Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, das herauszufinden. 

Wenn du bereits mit dem Bloggen begonnen hast kannst du deine Zugriffsdaten  auf deine Webseite auswerten. So findest du heraus, welche deiner bereits geschriebenen Artikel gelesen werden und welche nicht. Das kannst du zum Beispiel mit dem kostenlosen Tool von Google, der Webmaster Console tun. 

Eine andere Möglichkeit ist es Personas zu entwickeln. Dabei denkst du dich in eine Zielperson. Zum Beispiel Michael, 35 Jahre alt, der als Beruf Techniker ist und keine Kinder hat. Was würde Michael interessieren? Wie kannst du seine Interessen mit deinem Unternehmen verbinden? Würde in ein Artikel über Technik oder über die Kindererziehung wohl eher begeistern?

Blogger für Unternenehmen

Deine Inhalte müssen nicht nur nützlich, sondern auch einfach und angenehm zu lesen sein. Also, schreibe beiläufig, als ob du mit einem Freund sprichst. Deine Leser werden eine bessere Verbindung mit dir und deinem Unternehmen aufbauen, wenn sie sich über deine Inhalte mit dir identifizieren können.

Weitere Tipps, wie du deine Inhalte leicht lesbar machen kannst, sind:

  • Verwenden Überschriften.
  • Hinzufügen von Aufzählung-listen.
  • Halte Absätze kurz und lass viel Leerraum. (Viel weiße Fläche)
  • Fügen auffällige Bilder ein.


Schau dir die Konkurrenz an.

Ein weiterer wichtiger Schritt, um bessere Geschäftsinhalte zu schreiben, ist ein Blick auf das, was bei deiner Konkurrenz bereits erfolgreich war. Wenn du sie nicht besiegen kannst, pass dich ihnen an. 

Das Auschecken von Wettbewerbern hilft dir herauszufinden, was funktioniert und was nicht. Versuch etwas Ähnliches in zu deinem eigenen Geschäftsinhalt zu integrieren. Wichtig, kopiere nicht die Inhalte, verbessere sie!

Studiere den Top-Inhalt und finde heraus, was du tun kannst, um ähnlichen aber besseren Inhalt zu erstellen. Wie sind ihre Schlagzeilen im Vergleich zu deinen? Welche Plattformen haben das größte Engagement? Welche Themen schneiden am besten ab?

Nutze SEO

Selbst wenn deine Inhalte spektakulär sind, musst du SEO (Suchmaschinen Optimierung) für deine Inhalte zumindest berücksichtigen. Wenn niemand deine Inhalte findet, ist die ganze Bemühung umsonst. SEO ist der Schlüssel zur Gewinnung von Besuchern für dein Blog.

Tipp: SEO in 7 Schritten zu mehr Webbesuchern


Unternehmens-Blogger beauftragen

Dass ein eigener Unternehmens-Blog wichtig und hilfreich für die Kundengewinnung ist, weißt du jetzt. Wie aufwendig es aber ist ein Blog zu schreiben, wirst du dann erfahren, wenn du damit beginnst. 

In Wahrheit erfordert die Analyse, Vorarbeit, das Schreiben, die Bildbearbeitung und die Optimierung für Suchmaschinen sowie das Teilen des Artikels über Social Media sehr viel Zeit. Zeit die ein Unternehmer, trotz der unbestrittenen Wichtigkeit eines Blogs, nicht immer aufbringen kann. In der Situation ist es für ein Unternehmen sinnvoller einen externen Blogger mit für das Schreiben zu beauftragen. 

Tipp: Blogger für das eigene Unternehmen finden und beauftragen. 



Hey...Danke fürs teilen!


Tags zu diesem Artikel: Unternehmer

Newsletter - Join the Community!


Werde Teil unserer Community mit 1934 Mitgliedern! Angaben zum Datenschutz

Newsletter - Join the Community!